UNTERSTÜTZUNG CP-FUSSBALL

CP-Fußball wird von den Sportfreunden aus Braunschweig aktiv unterstützt!

Frechen, 25.04.2013. Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) und die DBS-Akademie haben am vergangenen Wochenende (19.04.–21.04.) in der Sportschule Hennef einen Workshop für Fußballer mit einem neurologischen Handicap durchgeführt. Sechszehn Sportler und Sportlerinnen mit einem neurologischen Handicap aus ganz Deutschland konnten unter der Anleitung des internationalen Experten Tom Langen (Niederlande) praktische Erfahrungen sammeln.


Tom Langen, Leiter der Fußballkommission des Weltverbandes CPISRA (Cerebral Palsy International Sports & Recreation Association; Edmonton) konnte des Weiteren siebzehn interessierten Übungsleitern und Fußballtrainern und -trainerinnen wichtige theoretische Grundlagen vermitteln. International wird diese Ausrichtung des Fußballsports der Menschen mit einem Handicap auch „Fußball CP“ oder „Football 7-a-side“ genannt. „Football 7-a-side“ ist derzeit die einzige paralympische Sportart, in welcher der Deutsche Behindertensportverband noch keine Nationalmannschaft stellt.

Der Deutsche Behindertensportverband und die DBS-Akademie wollen in einem umfassenden bundesweiten Programm viele Menschen mit einem Handicap in Deutschland an den Fußballsport heranführen. Die Förderung eines Spaß vermittelnden Freizeit- und Breitenfußballs bildet den Schwerpunkt des Projektes. Mit dem parallel geplanten Aufbau eines regelmäßigen Spiel- und Turnierbetriebes im Bereich „Fußball CP/ Football 7-a-side“ werden sich auf diesem Wege viele Talente finden lassen, die auch am leistungsorientierten Fußballsport interessiert sind. Alle Beteiligten sind sich sicher, dass man auf diesem Wege mittelfristig eine Nationalmannschaft aufbauen und dem internationalen Turnierbetrieb zuführen kann. Tom Langen hat den Organisatoren versichert, dass schon in dem aktuell durchgeführten Workshop einige vielversprechende Sportler zu finden waren. Die Sportfreunde Braunschweig e.V. nahmen an diesem Auftaktwochenende teil und werden den Aufbau aktiv unterstützen!

 

Quelle: Deutschen Behindertensportverband e.V.

 

zurück