CP-FUSSBALLREGELN

CP‐Fußball wird durch Menschen mit einer cerebralen Bewegungsstörung (Cerebral Palsy) betrieben und bislang nur international ausgetragen. Gespielt wird mit sieben Spielern pro Team auf einem verkleinerten Fußballfeld mit verkleinerten Toren. Ansonsten gelten die Regeln der FIFA. Der Gebrauch von Krücken oder Rollstühlen ist beim CP‐Fußball nicht erlaubt.


* Ein Team besteht aus 6 Feldspielern und einem Torhüter.
* Es wird ohne die Abseitsregel gespielt.
* Der Torhüter darf nach Rückpass eines Mitspielers den Ball nicht mit den Händen aufnehmen.
* Der Ball darf eingeworfen sowie eingerollt werden.
* Die Spieldauer beträgt 2 x 30 Minuten (Pause von 15 Minuten).
* Der Mauerabstand beträgt 7 Meter.
* Es darf 3x gewechselt werden.
* Die festgelegte Klassifikation muss eingehalten werden.
    C5 – Beide Beine sind betroffen
    C6 – Ganzer Körper ist betroffen
    C7 – Eine Körperhälfte ist betroffen    
    C8 – Sehr geringe Ausprägung     
     
    Mindestens 2 Spieler mit der Klassifikation 5 und/ oder 6
    Höchstens 1 Spieler mit der Klassifikation 8
    5 Spieler mit der Klassifikation 7

CP-Platzmaße

* CP‐Fußball wird auf einem Spielfeld von max. 75 x 55 Metern bzw. min. 70 x 50 Metern gespielt.   
* Die Tore messen 5 x 2 Meter.
* Der Strafraum ist 27 x 11 Meter groß.
* Der Torraum misst vom Pfosten gesehen 3,5 Meter zur Seite und 3,5 Meter nach oben.
* Der Strafstoßpunkt ist 9,2 Meter entfernt.

 

 

zurück